•  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

  •  

Zweiter vollständiger Lockdown vom 16.12.2020 bis voraussichtlich 07.03.2021

Verehrte Verbandsmitglieder, Hundefreunde und Besucher der Website!

GESUNDHEIT! Foto©shutterstock.com/Aleutie
Foto©shutterstock.com/Aleutie

Der Übungsbetrieb zur Begleithunde-Ausbildung und für das Agility-Training im IDG/IRJGV, wird  wegen des hohen Infektionsgeschehens vorerst eingestellt.

  • WICHTIG (bitte lesen Sie auch unter NEUHEITEN AKTUELL - Wissenswertes und tägliche, offizielle Fallzahlen)

  • Wegen der aktuell dramatisch steigenden Infektionszahlen, müssen Übungsangebote entfallen, Stadtgänge komplett ausgesetzt werden.
    Bedauerlicherweise müssen im Dezember/Januar alle sportlichen (auch hundesportlichen) Angebote vollständig eingestellt werden, weil wieder strikte Kontaktbeschränkungen gelten.
  • Sollten in einzelnen Regionen nach und nach wieder Angebote stattfinden dürfen, ist dies ausschließlich nach vorheriger, verbindlicher Terminabsprache mit der jeweils zuständigen Gruppenführung möglich!
  • Aber auch dann gilt für IRJGV und IDG ein striktes Verhaltens- und Hygienekonzept auf und vor den Übungsgeländen!
  • Die verantwortliche Koordination liegt bei den zuständigen Gruppenvorsitzenden.

Erkundigen Sie sich gerne bei Ihrer nächstgelegenen Gruppe, ab wann Sie mit Ihrem Hund die Vorbereitungen zur BGVP, Welpen-/Junghunde-Gruppen oder ein Agility-Training absolvieren können. Unsere Mitarbeiter freuen sich auf Sie – und zwar mehr denn je!

Unser Appell an Sie alle:
Beherzigen Sie die wichtigsten Regeln im Alltag:
ABSTAND einhalten (mindestens 1,5 m) und tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz (Einkauf, ÖPNV, Arbeitsstelle, Fußgängerzonen usw.).

Halten Sie jederzeit 'gesunden Abstand' zueinander – nehmen Sie Rücksicht – auch bei notwendigen Einkäufen. Tragen Sie Einmal-/Alltagsmasken (wie vorgeschrieben) – auch auf öffentlichen Plätzen! 
KEINER von uns will täglich härtere Einschnitte in unser Alltagsleben riskieren – was regional durchaus von einem Tag zum anderen geschehen kann – wie man sieht!

Hundefreunde, die wir sind, kriegen das hin – und gehen mit GUTEM BEISPIEL voran!!

Überregionale Veranstaltungen, wie Agility-Turniere oder Sonder-/Beratungsschauen, Hunderennen usw., sind aufgrund der Abstandsregelungen sowie notwendiger, genehmigungspflichtiger Hygiene-Konzepte, derzeit -und bis auf weiteres- nicht planbar.

IDG und IRJGV haben sich intensiv darum bemüht, den Hundebesitzern zumindest durchführbare Möglichkeiten des Trainings bieten zu können. 
Doch auch hier geht Sicherheit und die Gesundheit der ehrenamtlichen Mitarbeiter und natürlich der Verbandsmitglieder vor, weshalb wir sehr umsichtig und höchst verantwortungsvoll zu handeln haben!
Bleiben Sie bei uns, unterstützen Sie die Gruppen und LG's auch weiterhin. 
Aber auch herzlichen Dank für Verständnis, Zuspruch und Wohlverhalten in so vielen Belangen unseres derzeitigen Alltags, das wir erfahren dürfen.

IRJGV e.V. und IDG e.V. sind für Sie da!
Nehmen Sie jederzeit und gerne mit den regionalen Ansprechpartnern oder dem Hauptverband Kontakt auf, damit Sie auf dem Laufenden bleiben, wo und wann Sie baldmöglichst an Übungsgruppen mit Ihrem Vierbeiner teilnehmen können -und auch andere Terminplanungen- wieder erlaubt sind.

Halten Sie selbstverständlich gerne auch Kontakt mit allen unseren Verbandsgliederungen per E-Mail, per Telefon usw., damit Ihnen auch im Notfall Hilfestellung für Sie und Ihren Vierbeiner geboten werden kann.

Sie wissen ja: Hundefreunde sind nette Menschen – und sind besonders in schwierigen Zeiten zweifellos verlässliche, vertraute Freundinnen/Freunde und Ratgeber!
Hier beweisen sich gewachsene Strukturen am besten. 

Wir haben außerdem für Sie einen Beitrag erstellt, der sich mit den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen, für an SARS-CoV-2-betroffenen Besitzern von Hunden oder Katzen, beschäftigt.
Lesen Sie hierzu dringend die Artikel unter AKTUELLES -Vorsichtsmaßnahmen für Besitzer von Hunden oder Katzen- auf unserer HP.
Eine humanitäre Gesellschaft sollte sich -gerade in turbulenten Zeiten- durch selbstverständliche Hilfsbereitschaft auszeichnen (und nicht durch Egoismus, Rücksichtslosigkeit, Subventionsbetrug, Hamsterkäufe usw. – leider auch bitter-beschämende Tatsache!).

ABSAGEN von Mitgliederversammlungen:

In einigen Gruppen- und LG-e.V. müssen Mitgliederversammlungen verschoben werden; zu den später nachzuholenden Terminen, wird rechtzeitig wieder über die Verbandszeitschrift eingeladen.

Bitte beherzigen Sie die nachfolgenden, allgemeinen Empfehlungen, die uns mittlerweile "in Fleisch & Blut" übergegangen sein dürften:

·  Mindestens 2 m Abstand zu anderen Personen halten (wo auch immer möglich)
·  Eine gute Händehygiene praktizieren und sich an die Regeln für richtiges Husten 
   und Niesen halten (in Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen).
·  Mund-Nasenschutz-Masken (Tücher, Schals usw.) wie vorgeschrieben tragen – dringend:
   Korrektes Handling und regelmäßige/konsequente Reinigung der Alltagsmasken beachten!
   Einmal-Masken nach Verwendung ordentlich entsorgen
·  Papiertaschentuch nach Gebrauch in geschlossenen Abfalleimer umgehend entsorgen
·  Auf’s Händeschütteln und übliche Begrüßungsrituale (Umarmung/Küsschen) verzichten
·  Sich möglichst wenig ins Gesicht fassen, um etwaige Krankheitserreger nicht 
   über die  Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund aufzunehmen
·  Vernünftig reagieren
·  Bei notwendigen Einkäufen, Würde/Anstand und UNBEDINGT Abstand wahren!
·  Generell bei Erkrankungen/Erkältungen (Fieber und Husten) zu Hause bleiben
·  Nur nach telefonischer Anmeldung, die Arztpraxis oder Notfallstation aufsuchen
·  Keine 'fadenscheinigen' Social-Media-Informationen verbreiten
·  Sich über die Situation auf den Internetseiten öffentlicher Stellen informieren, 
   die qualitätsgesicherte Informationen anbieten, z.B. Bundesgesundheitsministerium 
   und Landesgesundheitsministerien, Robert-Koch-Institut (Links nachstehend!)
·  Über die Situation vor Ort informiert außerdem das zuständige Gesundheitsamt, wenn 
   es erforderlich sein sollte.

Wir hoffen und kämpfen unaufhörlich gemeinsam dafür, dass sich die Lage nicht noch negativer entwickelt. Es hat sich doch bewiesen: Nur wenn wir alle an einem Strang ziehen – uns an die maßgebenden Vorgaben und Regeln halten, setzen wir uns für die Allgemeinheit ein!

Ich wünsche Ihnen allen, dass Sie diesen Winter GESUND, besonnen und wohlbehalten überstehen.

Herzlichst – Ihre Agnes Stadler - 1. Vorsitzende IRJGV e.V./IDG e.V.

Empfohlene -seriöse- Links zur Coronavirus-Situation:
www.rki.de      www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html       www.euro.who.int

Bereich Tiermedizin

Fast alle Hunde-/Katzenhalter kennen das Problem mit den Tabletten. Kaum ein Vierbeiner schluckt diese bereitwillig, auch wenn sie noch so wichtig sind. Foto:©ClipDealer.de

Stressfrei Medizin verabreichen:

Tipps zur Medikamentengabe bei Katz' und Hund

Die Tabletten mögen noch so wichtig sein. Gern schlucken Katz‘ und Hund die Arznei meist dennoch nicht. Wie Tierhalter ihren Lieblingen am geschicktesten Medikamente verabreichen, weiß Astrid Behr, …

Bereich Hund & Mensch

Zwischen Kindern und Hunden entsteht meist eine ganz besondere Bindung – eine Freundschaft die ein Leben lang hält. Foto:©Torsten Schröder/pixelio.de

Familienzuwachs

Schwangeren Hundehalterinnen und jungen Müttern mit Hundewunsch geht oft dieselbe Frage durch den Kopf: Baby und Hund aneinander gewöhnen – klappt das?Damit der Familienzuwachs für alle eine Bereicherung wird, kommt es nicht so sehr darauf an, wer von beiden zuerst da war. …

Bereich Erziehung/BGVP

Was tun, wenn das Spielzeug des Hundes plötzlich Begehrlichkeiten weckt? Foto©shutterstock.com/unguryanu

Klare Regeln für Kind und Hund:

Mein Spielzeug – Dein Spielzeug

Bei bereits bestehenden Kind-Hund-Gespannen gilt: Das Spielzeug des anderen ist tabu! Und das müssen auch beide Parteien lernen. „Der Hund muss zuverlässig das Aus-Kommando beherrschen. Bedient er sich doch einmal am …

Bereich Haltung und Pflege

Tägliche Zahnpflege ist auch bei unseren Vierbeinern wichtig. Foto:©ClipDealer.de

Acht einfache Regeln für ein gesundes Hundegebiss – sein Leben lang

Der enorme Stellenwert der Zahngesundheit beim Hund wird leider häufig unterschätzt. So haben derzeit immer noch acht von zehn Hunden im Alter über drei Jahren Zahnprobleme. Ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden werden dadurch ernsthaft bedroht. Denn aus Zahnbelag und Zahnstein …