»Wirkursachen«?

Foto® slicer – www.pixelio.de

In Hundekreisen beschäftigen wir uns tagtäglich mit dem Begriff „klassische und operante Konditionierung“. Wir wissen etwas damit anzufangen (oder sollten es zumindest)!
Doch das Ursache-Wirkungs-Prinzip gilt auch für die „Konditionierung“ unserer menschlichen Gesellschaft. Sie wissen, was ich meine?

Also werfen Sie doch ab und zu mit mir einen kleinen Seitenblick auf alarmierendes oder auch amüsantes Zeitgeschehen UND den daraus folgenden Ursachen und Wirkungen, die uns (mit oder ohne Hund) nachhaltig oder oberflächlich beeinflussen.

Ihre Agnes Stadler

Nachwehen des Poststreiks

Montag, 03. August 2015

Vier Wochen nach dem Ende des Poststreiks können wir berichten, daß (soweit für uns absehbar) beinahe alle -während des Ausstandes- aufgelaufenen Sendungen, an der Geschäftsstelle eingetroffen sind und von uns erledigt werden konnten.Über drei Wochen ließen manche „Nachsendungen“ auf sich warten, die schon vier Wochen vorher nicht befördert worden waren.

Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie hat nur einen Sinn, wenn sie benutzt wird (Ernst R. Hauschka)

Montag, 22. Juni 2015

LUFT – LUFT – LUFT – bevor ich "platze"! Vielleicht gilt dieser Ausruf auch stellvertretend für Millionen von Brief- und Paketsendungen, die zwischenzeitlich deutschlandweit in Containern, angemieteten (leerstehenden) Fabrikhallen, auch Garagen usw., zu Abertausenden Tonnen abgestellt und aufeinander gestapelt werden.

Der „mediale Hintergedanke“ – Auswirkungen und Ursachen

Dienstag, 10. Mai 2011

„Auf geht’s“ sagt man bei uns in Bayern. Nicht, daß Sie jetzt denken, „die an der Hauptgeschäftsstelle haben nichts besseres zu tun, als zu allem ihren Senf zu geben“. Nein – keine Angst. So weit wird’s nicht kommen!